SPC stellt sich vor: Johannes Stich

SPC stellt sich vor: Johannes Stich
Johannes Stich (Jahrgang 1988) studiert Sportökonomie im vierten Mastersemester an der Universität Bayreuth und ist seit 1. September 2015 Leiter des Kompetenzteams Qualitätsmanagement der Sportökonomie Consulting. Der ehemalige erste Vorstand ist zugleich Gründer des Vereins. Im Qualitätsmanagement steht die langfristige Qualitätssicherung aller Tätigkeiten der SPC sowie deren strategische Konformität im Fokus. Im Tagesgeschäft werden Qualitätsfaktoren der Vereinsarbeit und Kundenprojekte überprüft.

Johannes hat die studentische Unternehmensberatung im Januar 2014 zusammen mit Johannes Mulert und Raphael Suryatanto ins Leben gerufen und zusammen mit einem Team aus 17 Sportökonomen im Dezember 2014 mit der Funktion als erster Vorstand gegründet.

 

Im Studium hat sich Johannes auf die Gebiete Entrepreneurship und strategisches Management spezialisiert und legte den Fokus im Bachelor auf Führungs- und Erfolgsfaktoren des ehrenamtlichen Vereinsmanagements. Neben ersten beruflichen Erfahrungen, die er im Handelsmarketing für die Audi AG und im Sponsoring für Cube Bikes sammeln konnte, beschäftigte er sich mit diversen selbstständigen Projekten in den Bereichen Eventmanagement und Sales. Zwischen Bachelor und Master arbeitete er ein Jahr in Berlin als Management-Assistent eines jungen Unternehmens im Immobiliensektor, bevor er für den Master an die Universität zurückkehrte.

 

„Die Idee für eine studentische Unternehmensberatung im Sportbusiness entstand während der Deutschen Sportökonomie Arena 2013 und entwickelte sich nach konkreter Umsetzung in 2014 zur Erfolgsstory. Heute fügt sich die SPC ein in die „Evolution des Spökos“ vom Fachschaftsmitglied über den Eventorganisator hin zur Anwendung der betriebswirtschaftlichen Fähigkeiten bei der Sportökonomie Consulting. Ich freue mich sehr darüber, dass das neue Team eine exzellente Arbeit macht und die SPC künftig als feste Größe in der sportökonomischen Welt etabliert wird. Ich wünsche mir, dass die Studierenden durch die SPC wertschätzen, welchen Mehrwert ihre Man- und Brainpower für Unternehmen und Sportclubs darstellt und dieses Potenzial zu nutzen wissen. Ein großes Dankeschön an alle, die die SPC bis heute erschaffen und gefestigt haben.“

Kommentare sind deaktiviert.