7. Bayreuther Ökonomiekongress

Bereits zum siebten Mal wird in diesem Jahr der Ökonomiekongress an der Universität Bayreuth abgehalten. Unter dem Motto „Von den Besten lernen – Modernes Management im 21. Jahrhundert“ erhalten die Besucher am 7. und 8. Mai die Möglichkeit die Konzepte, Lösungsansätze und Erfolgsfaktoren der Referenten zu diskutieren, an richtungsweisenden Fallstudien teilzunehmen oder das eigene Netzwerk zu erweitern.

7. Bayreuther Ökonomiekongress
Bereits zum siebten Mal wird in diesem Jahr der Ökonomiekongress an der Universität Bayreuth abgehalten. Unter dem Motto „Von den Besten lernen – Modernes Management im 21. Jahrhundert“ erhalten die Besucher am 7. und 8. Mai die Möglichkeit die Konzepte, Lösungsansätze und Erfolgsfaktoren der Referenten zu diskutieren, an richtungsweisenden Fallstudien teilzunehmen oder das eigene Netzwerk zu erweitern.

 

Der Ökonomiekongress stellt eine national führende Dialogplattform zu Grundsatzfragen des Managements und der erfolgreichen Unternehmensführung an den Schnittstellen von Wirtschaft, Politik und Gesellschaft dar. Ziel des einzigartigen Veranstaltungskonzepts ist es dabei, den Erfahrungsaustausch sowie den Know-How-Transfer branchen- und institutionenübergreifend zu fördern.

 

Neben vielen weiteren Größen aus deutschen Wirtschaftsunternehmen sind dabei mit Katja Kraus, Geschäftsführerin Jung von Matt/sports, dem ehemaligen Fußball-Nationaltorhüter Jens Lehmann sowie dem mehrfachen Olympiasieger Georg Hackl auch einige interessante Vorträge aus dem Sport geboten.

 

Die Sportökonomie Consulting wird ebenfalls an beiden Kongresstagen mit einem Stand für alle interessierten Studierenden und Vertretern aus der Wirtschaft vor Ort sein.

 

Weitere Infos zum Stipendienprogramm, Ablaufplan und Anmeldung zum 7. Bayreuther Ökonomiekongress und der Universität Bayreuth finden Sie unter: www.oekonomiekongress.de

Antworten